Consulting- und Coaching-Projekte

Kisters AG - Gefahrgut-Consulting

Seit dem Jahr 2000 besteht ein Consulting-Vertrag mit der Kisters AG. Gegenstand der Beratung war zunächst die Weiterentwicklung des Gefahrgut-Informations- und Managementsystems TRANSEC.

Leistungen:

  • Verfolgung und Auswertung der Gefahrgutgesetzgebung für die Verkehrsträger Straße, Schiene, Luft sowie Binnen- und Seeschifffahrt
  • Modellierung der Gefahrgutdatenbank
  • Durchführung von Fachanalysen und Konzeption der Business-Funktionen des Programms TRANSEC
  • Beratung zur Benutzerschnittstelle des Programms und zur Usability

Das Programm TRANSEC wird von Kontrollbehörden in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz sowie von Industrieunternehmen eingesetzt.

Kisters AG - Consulting und Coaching zur Softwarearchitektur

Im Jahr 2016 wurde der Consulting-Vertrag mit der Kisters AG neu ausgerichtet. Schwerpunkt der Beratung sind seitdem die Entwicklung und Einführung einer neuen Architektur für die Software-Produkte der Geschäftsstelle Duisburg. Die gut markteingeführten Produkte aus dem Bereich Compliance Mangement (Arbeitsschutz, Gefahrstoff- und Gefahrgutmangement etc.) sollen in den nächsten Jahren vollständig auf die neue Architektur migriert werden.

Leistungen:

  • Konzeption der neuen Softwarearchitektur (Moderne Webarchitektur mit REST APIs und Single Page Applications für Web und mobile Clients)
  • Technologieauswahl
  • Migrationskonzept für die bestehenden Anwendungen
  • UI- und UX-Konzepte
  • Development-Workflow
  • Begleitung bei der Implementiertung

Grillo AG

1999 - 2000 wurde die Grillo AG bei der Implementierung eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 unterstützt. Das Projekt schloss mit der erfolgreichen Zertifizierung des QM-Systems für das Stammwerk Duisburg und die Niederlassung Frankfurt, Industriepark Höchst ab.

Beratung zur Qualitätssicherung in Laboratorien

In der Zeit von 1997 bis 2001 ließen sich fast 30 private und öffentliche Laboratorien sowie sonstige Unternehmen zum Qualitätsmanagement nach ISO 9000 und zur Akkreditierung von Prüflaboratorien nach EN 17025 beraten und schulen. Neben einmaligen Workshops wurden Coaching-Projekte parallel zu Akkreditierungsverfahren nach EN 17025 durchgeführt.

Tätigkeit als Begutachter nach EN 17025

Parallel zur Qualitätsmanagement-Beratung von Laboratorien war Dr. Herbert Steiner als Fachbegutacher tätig. Im Auftrag des Deutsches Akkreditiersystems Prüfwesen GmbH (heute: Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH) führte er Verfahren zur Akkreditierung von Prüflaboratorien nach EN 45001 und EN 17025 durch.